CREA

Crea ist eine obskure, aber lohnenswerte Erfahrung

Es herrscht kein Mangel an Indie-Entwicklern da draußen, und sie machen alles von einfachen 3D-Spielen über Handy-Spiele bis hin zu 2D-Spielen, wie sie in den 80ern und 90ern beliebt waren.Oberflächlich betrachtet ist Crea bloß ein weiteres solches Spiel, mit einer Grafik, die so einfach ist, dass man sie fälschlicherweise diesen Dekaden zuordnen könnte, aber nach nur wenigen Momenten in diesem Sandbox-RPG wirst du darauf brennen, noch eine weitere Mission zu spielen. Bei dem günstigen Preis und den schwärmerischen Rezensionen, die es auslöst, ist dieser Titel ein Fall für die Ruhmeshalle der Indie-Games. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • Prozedural generierte Sandbox-Welt
  • Charakter, Waffen und Basis können individualisiert werden
  • Kämpfe, die Spaß machen, mit einem Mix von Stilen

Nachteile

  • Visuell nicht beeindruckend

Es herrscht kein Mangel an Indie-Entwicklern da draußen, und sie machen alles von einfachen 3D-Spielen über Handy-Spiele bis hin zu 2D-Spielen, wie sie in den 80ern und 90ern beliebt waren.Oberflächlich betrachtet ist Crea bloß ein weiteres solches Spiel, mit einer Grafik, die so einfach ist, dass man sie fälschlicherweise diesen Dekaden zuordnen könnte, aber nach nur wenigen Momenten in diesem Sandbox-RPG wirst du darauf brennen, noch eine weitere Mission zu spielen. Bei dem günstigen Preis und den schwärmerischen Rezensionen, die es auslöst, ist dieser Titel ein Fall für die Ruhmeshalle der Indie-Games.

Ein 2D-RPG, bei dem es viel zu entdecken gibt

Crea ist ein Action-RPG, d.h., dass du dich manuell bewegen und angreifen kannst anstatt dich auf Zufälle verlassen zu müssen. Auch ist es ein Sandbox-RPG, bei dem du, anstatt einem festen Handlungsverlauf zu folgen, selbst entscheiden kannst, wo hingehst, und das in nahezu beliebiger Reihenfolge. Du ziehst einfach hinaus, stellst Erkundungen an, bringst Beute zurück und wirst stärker. Du fängst mit sehr wenig an, aber es dauert nicht lange, bis es besser wird, und die Verlockung, auf Erkundungen zu gehen, ist groß. In diesem detaillierten Spiel gibt es viel für dich zu tüfteln, vom Bausteln bis zur Charakterentwicklung. Auch gilt es eine interessante Geschichte zu aufzudecken, allerdings muss hier etwas gründlicher gesucht werden. Es ist keine besonders personenbezogene Geschichte, wie es sonst bei RPGs mit veränderbaren Charakteren häufig der Fall ist, aber sie erzählt dir mehr über die Welt. 

Alte Ideen, aber ein neuer Stil, der Spaß macht

Der Herz-Mechanismus von Crea, bei dem du verschiedene Sandbox-Umgebungen erkundest, wird durch prozedural erstellte Level unterstützt, sodass es, egal wo du hingehst, niemals genau so aussieht wie beim letzten Mal. Das war eine gute Entscheidung, da dadurch das Spiel frisch und immer wieder spielbar bleibt. Das Kampfsystem ist ziemlich einfach, mit einer Auswahl zwischen Schwert, Speer, Bogen oder Magie, aber diese Entscheidungen sind sehr verschiedenartig und sorgen in der Praxis für verschiedene Stile. Diese vier Typen können weiter variiert werden, indem du sie mit über 80 Fähigkeiten und Talenten kombinierst, sodass jeder Charakter sich ziemlich individuell anfühlt. Zur Verteidigung hast du ein System aus Rollen und Blocken, das ein Timing- und Action-Element ins Spiel bringt. Fans anspruchsvoller RPGs werden sich außerdem freuen, schwierige Gegner und ein paar riesige Bosse besiegen zu dürfen. Während du die zufällig generierten Welten erkundest und dort Monster bekämpfst, wirst du außerdem neue Möglichkeiten zum Bausteln in der Form von Rezeptrollen finden. Die gefundenen Quellen kannst du dann nutzen, um deine Ausrüstung und dein Zuhause – ein spaßiges Hauptquartier, das zusammen mit deinem Charakter wächst – zu bauen und zu verbessern.

Viel Inhalt für den Preis

Insgesamt gibt es in Crea viel zu entdecken, zu kämpfen und zu tun, und das alles auf Grund des Entwicklers im Indie-Format zu einem günstigen Preis. Auch wenn das Spiel einen visuell nicht vom Hocker haut, hat es einen gewissen Stil und das Gameplay ist mehr als fesselnd, um das wieder auszugleichen. Definitiv etwas für echte RPG-Fans und alle, die sich ein Spieleerlebnis wünschen, das mit der Zeit wächst.